?>

Unwetter in Dänemark – wenn es ungemütlich wird…

Egal, wie akribisch der Urlaub im Vorfeld organisiert wurde und wie überzeugend die Lage des Ferienhauses auch sein mag: das Wetter kann dafür sorgen, dass die „schönsten Wochen des Jahres“ zu einer echten Herausforderung werden.

Auch Dänemarkurlauber müssen gegebenenfalls ab und an einen Tag in ihrer Bleibe verbringen, da es beispielsweise in Strömen regnet oder sogar stürmt.

Unwetter sind in manchen Regionen des Landes nicht selten. Stürme, die teilweise zu Orkanen werden, können viel Schaden anrichten. Wer nicht im Trockenen sitzt, gefährdet mitunter seine Gesundheit.

Und genau deswegen ist es wichtig, sich bei solch einem Naturphänomen richtig zu verhalten. Wer hier weiß, wie er sich verhalten muss, ist in der Regel auf der sicheren Seite.
Die folgenden Tipps helfen weiter!

Was ist eigentlich ein Sturm bzw. ein Orkan?

Um die Intensität bzw. die Stärke von Winden zu messen, wird die Beaufortskala genutzt. Diese basiert auf insgesamt 13 Stärkebereichen. Bei Null herrscht Windstille, mit 12 wird ein tobender Orkan angegeben.
Der Unterschied zwischen einem Sturm und einem Orkan liegt in der Geschwindigkeit, mit der der Wind über das Land fegt. Bei Stärke 9 wird noch von einem Sturm gesprochen.
Hierbei kann ein Sturm eine Geschwindigkeit von circa 80 km/h erreichen. Bei einer Geschwindigkeit von circa 105 km/h wird von den sogenannten „orkanartigen Stürmen“ gesprochen.
Ein Orkan erreicht Geschwindigkeiten von mindestens 120 km/h.

Video: HVIDE SANDE STURMFLUT Nordsee Dänemark

Die Vorbereitung auf einen Sturm im Ferienhaus Urlaub

Wer einen Tagesausflug plant, erkundigt sich ohnehin oft auch nach dem vorhergesagten Wetter. Da die meisten Ferienhäuser mit WLAN ausgestattet sind, empfiehlt es sich, eine nationale Wetter-App auf dem Smartphone zu installieren.

Viele dieser Apps sind in dänischer Sprache, aber die Bilder und Diagramme sind einfach (und meiste auch ohne Worte) zu verstehen. Und genau mit Hilfe dieser Apps wird der Urlauber auch vor aufkommenden Stürmen gewarnt.

Damit das Ferienhaus den Sturm möglichst unbeschadet übersteht, ist es wichtig, einige Tipps zu beachten.

Lose Gegenstände, wie zum Beispiel Blumenkübel, Gartenmöbel und Co., sollten möglichst fixiert oder ins Haus gebracht werden.

Fenster und Türen sollten bei Orkanen oder stärkeren Winden verbarrikadiert werden.
Viele Ferienhausbetreiber warnen ihre Besucher auch entsprechend frühzeitig. So haben alle Gäste im Idealfall ausreichend Zeit, um sich vorzubereiten. Wenn draußen alles abgesichert wurde, spricht nichts gegen einen gemütlichen Spieletag in den „vier Wänden“.

Vom Sturm überrascht? Das gilt es, zu beachten

Wer während seines Dänemarkurlaubs weitestgehend spontan vom Sturm überrascht wurde, muss nicht verzweifeln. Es gibt einige Tricks, wie sich auch Wanderer und Autofahrer während eines starken Sturms schützen können.
So ist es oft möglich, auch einen stärkeren Sturm unbeschadet zu überstehen. Eine 100%ige Garantie kann natürlich nicht gegeben werden.

Zu Hause/ im Ferienhaus

Wer das Glück hat rechtzeitig gewarnt worden zu sein, kann sein Haus (wie schon oben erwähnt) dementsprechend vorbereiten. Im Inneren sollte während des Sturms ein wenig Abstand zu Fenstern und Türen gehalten werden, da bei einem eventuellen Bruch Verletzungsgefahr besteht.

Fest steht: das Innere eines Gebäudes bietet den besten Schutz in solchen Situationen.

Im Auto

Das Auto sollte möglichst überdacht geparkt werden, zum Beispiel unter einem Carport oder in einer Garage. Niemals unter Bäumen parken, da diese erhebliche (Sach- und Personen-) Schäden verursachen können, falls sie unter dem starken Wind einknicken!

Wer während der Fahrt vom Sturm überrascht wird, sollte seine Fahrweise direkt anpassen und die Geschwindigkeit verringern. Seitenwinde können das Auto aus der Bahn bringen. Nicht nur große Fahrzeuge, wie zum Beispiel LKWs und Wohnmobile, sind hier besonders anfällig. Auch für kleinere PKWs können die Seitenwinde gefährlich werden.

Auch im Bereich von Brücken und Waldschneisen ist Vorsicht geboten. Notfalls ist es am sichersten, das Auto bei der nächsten Gelegenheit abzustellen (s. o.) und zu warten, bis der Sturm vorüber ist.

Draußen unter freiem Himmel

Eine Wanderung kann die Sorgen des Alltags vergessen lassen, bei Sturm aber lebensgefährlich werden. Im Notfall ist es wichtig, schnell einen überdachten Ort aufzusuchen und anschließend zu warten, bis sich der Sturm wieder gelegt hat.
Zudem sollte auf das Anlehnen an Hauswände verzichtet werden, da herunterfallende Dachziegel zur Verletzungsgefahr werden können. Auch von Bäumen in Wäldern geht eine entsprechende Gefahr aus.

Schäden am Ferienhaus – die Nachkontrolle

Wenn der Sturm sich legt und die ersten Sonnenstrahlen durch die Wolkendecke dringen, ist es an der Zeit, die Möbel wieder nach draußen zu stellen, ein wenig aufzuatmen und die Schäden zu begutachten.

Doch wer kommt eigentlich für die Beschädigungen auf? Die gute Nachricht für Touristen: die meisten dänischen Ferienhäuser sind gegen Sturmschäden versichert und übernehmen auch die Kosten für die Reparatur. (Hier lohnt es sich übrigens, sich schon im Vorfeld und im Rahmen der Buchung entsprechend zu erkundigen. Wer weiß, dass er abgesichert ist, macht sich auch meist von Vornherein weniger Sorgen und spart viele Nerven.)

Dennoch ist es immer hilfreich, die Schäden in Wort und Bild zu dokumentieren, um alles – auch für die Besitzer des Ferienhauses, die möglicherweise nicht vor Ort sind - noch ein wenig nachvollziehbarer werden zu lassen. Immerhin haben auch sie Interesse daran, zu wissen, welche Schäden der Sturm angerichtet hat.

In den meisten Fällen geht ein Prozedere dieser Art reibungslos vonstatten. Daher gibt es eigentlich keinen Grund, sich als Tourist – sofern alle Vorgaben beachtet wurden – Sorgen über die Schadensregulierung nach einem Sturm zu machen. Die meisten Ferienhausbesitzer erweisen sich in diesem Zusammenhang als sehr kulant.

Möchten Sie ein Ferienhaus in Dänemark mieten?

Ferienhäuser in Dänemark mieten

Ferienhäuser in Dänemark mieten

Unsere Top-Ferienhausziele in Dänemark. Entdecken Sie einzigartige Erlebnisse im Ferienhaus an den beliebtesten Orten in ganz Dänemark

Zur großen Ferienhaus Datenbank

Interessante Artikel für Ferienhaus Urlauber:

Urlaub auf den Färöer Inseln

Urlaub auf den Färöer Inseln

Wer sich auf der Suche nach einem beeindruckenden Reiseziel befindet, sollte einen Blick über den Tellerrand wagen und unter anderem auch die Färöer Inseln mit in seine Recherchen einbeziehen.

Ausflug zum Leuchtturm Bovbjerg Fyr

Ausflug zum Leuchtturm Bovbjerg Fyr

An der Westküste von Jütland in Dänemark befindet sich ein ganz besonderer Leuchtturm. Er wurde im Jahre 1877 erbaut und ist nur 26 Meter hoch. Sein Leuchtfeuer erreicht dafür aber eine Höhe von 62 Metern über dem Meeresspiegel.

Austernsafari im Limfjord

Austernsafari im Limfjord

Im Limfjord in Dänemark haben die Touristen und Einheimischen die Möglichkeit, den Weg der Auster aus dem Meer bis auf den Teller live mitzuverfolgen.

Dänemark bei regnerischem Wetter

Dänemark bei regnerischem Wetter

Wer kennt es nicht? Der Urlaub ist gebucht, das Ferienhaus reserviert, die Badesachen eingepackt und die Haut eingecremt und dann trübt ein Blick auf den Wetterbericht die Stimmung maßgeblich. Was nun?

Die dänische Nordseeküste als Highlight

Die dänische Nordseeküste als Highlight

Seit 2009 steht der dänische Teil des Wattenmeers unter Naturschutz. Aber: die dänische Nordseeküste hat noch viele weitere Strände, an denen sich der Urlauber entspannen kann.

Dänische Butterplätzchen

Dänische Butterplätzchen

Um klassische Butterplätzchen nach dänischer Art zu backen, braucht es spannenderweise nur wenige Zutaten. Butter, Zucker, etwas Salz, eine Vanilleschote, ein Ei und Mehl reichen schon aus, um die authentische Leckerei zu zaubern.

Goldgelber Schatz aus Nord- und Ostsee

Goldgelber Schatz aus Nord- und Ostsee

Nach stürmischen Nächten an der dänischen Nord- und Ostseeküste schlägt die Stunde der Schatzjäger, die die Strände nach den kleinen, gelben Steinchen absuchen.

Dänischer Glögg

Dänischer Glögg

Dänischer Glögg ist ein nordisches Heißgetränk, dessen Genuss untrennbar mit der Weihnachtszeit verbunden ist. Die dänische Glühweinvariante wird sowohl mit Alkohol als auch als alkoholfreie Version angeboten.

Dänemarks schönste Städte

Dänemarks schönste Städte

Hafenidylle, Fachwerkromantik, Wikingererbe und moderne Architektur – Dänemarks schönste Städte empfangen Sie mit einer Mischung aus historischem Flair und modernem Lifestyle.

Dänemarks schönste Inseln

Dänemarks schönste Inseln

Traumstrände, Kreidefelsen, Wattenmeer, Segelreviere und idyllische Dörfer – keine dänische Insel gleicht der anderen. Wir stellen Ihnen die schönsten Inseln des skandinavischen Landes im Kurzporträt vor.

Dänemarks schönste Strände

Dänemarks schönste Strände

Über 7.000 Kilometer lang ist die Küste Dänemarks an der Nord- und Ostsee inklusive aller Inseln. Jede Menge Strände laden zum Schwimmen und Sonnenbaden ein. In unserer Rangliste stellen wir Ihnen die schönsten Strände Dänemarks an beiden Meeren vor.

Heiraten in Dänemark

Heiraten in Dänemark

Heiraten in Dänemark erfreut sich wegen des unbürokratischen Prozederes großer Beliebtheit. Eine Ehe, die in dem skandinavischen Land geschlossen wurde, wird europaweit anerkannt. Für eine standesamtliche Heirat gibt es auf Wunsch Expresstermine, ohne dass eine Pflicht zur Übernachtung besteht.

Musikalische Spaziergänge in Dänemark

Musikalische Spaziergänge in Dänemark

Nicht jeder Tourist braucht im Urlaub jeden Tag Action in Form von Wassersport, Joggen und Co.. An manchen Tagen ist Entspannung und Erholung angesagt.