?>

Maut in Dänemark

Auf Dänemarks Straßennetz fallen keine Nutzungsgebühren an. Einzige Ausnahmen sind die Storebaelt-Brücke, die die Inseln Fünen und Seeland miteinander verbindet, und die Öresundbrücke.  

Straßennutzung in Dänemark ohne Maut

Dänemark ist der nördliche Nachbar Deutschlands. Die gute Nachricht für alle Auto- und Motorradfahrer: Das Befahren der Autobahnen und Landstraßen ist in dem Land kostenlos. Dänemark gehört wie Deutschland zu den wenigen Ländern in Europa, in denen keine Maut für Pkws und Motorräder erhoben wird. Für die Anreise in das skandinavische Land nutzen die meisten Urlauber den eigenen Pkw, das Motorrad oder das Wohnmobil.  

Die Hauptverkehrsroute ist die Bundesautobahn A7, die westlich von Flensburg die dänische Grenze passiert und in Dänemark als E45 bis nach Kolding in Jütland führt. Sollten Sie mit der Fähre von Fehmarn oder Rostock in den Urlaub in einem Ferienhaus in Dänemark anreisen, fallen nur die Transferkosten für die Überfahrt an. Bei der Weiterreise mit dem Auto auf dänischem Territorium müssen keine Mautgebühren beglichen werden. Einzige Ausnahme: Für Lkws wird eine Straßennutzungsgebühr erhoben, die mit dem Erwerb der Eurovignette bezahlt wird.  

Mautpflichtige Brücken: Die Öresundbrücke

Die Öresundbrücke schwingt sich auf einer Länge von 7.845 m über die gleichnamige Meerenge in der Ostsee. Das Jahrhundertbauwerk vollzieht den Brückenschlag zwischen Dänemark und Schweden und bildet seit der Eröffnung im Jahr 2000 die einzige Landverbindung zwischen dem Festland Zentraleuropas und Schweden. Der Bau der Öresundbrücke schlug mit gewaltigen Kosten in Höhe von 1 Milliarde Euro zu Buche. Zur Gegenfinanzierung beschlossen die Länder Dänemark und Schweden die Einführung einer Maut für alle Fahrzeuge, die den Öresund auf der Brücke passieren. Die Preise für Pkws, Motorräder, Wohnmobile und Gespanne unterscheiden sich und variieren saisonal und wechselkursbedingt. Die Zahlstelle befindet sich auf der schwedischen Seite der Öresundbrücke.  

Video: So funktoniert die längste Brücke Skandinaviens!

Bezahlung der Maut

Die Bezahlung der Maut für die Öresundbrücke kann auf unterschiedliche Art erfolgen. Sowohl die Barzahlung als auch die Begleichung der Straßennutzungsgebühr mit Kreditkarte ist möglich. Akzeptiert werden alle gängigen Bezahlkarten von Visa über Mastercard, American Express und Diners Club bis Dankort. Bei Barzahlung werden dänische und schwedische Kronen sowie Euro (keine 500-Euro-Banknoten) akzeptiert. Sollten Sie mit Euro bezahlen, muss Ihnen klar sein, dass Sie dänische oder schwedische Kronen als Wechselgeld erhalten.  

Die Fahrspuren für die unterschiedlichen Bezahlarten sind an der Mautstelle der Öresundbrücke farblich gekennzeichnet. Die grün markierten Fahrstreifen ganz links sind den Inhabern eines Jahresabos vorbehalten. Die Fahrzeuge sind mit einem Transponder ausgerüstet, der eine automatische Abbuchung des fälligen Betrages ermöglicht. Die blau markierten Fahrstreifen in der Mitte sind mit Selbstbedienungsautomaten ausgestattet. Hier können Sie mit den gängigen Kreditkarten die Maut in Dänemark begleichen. Die gelben Fahrstreifen ganz rechts nutzen Sie, wenn Sie bar bezahlen wollen. Die Kassenhäuschen sind mit Personen besetzt, die den Vorgang abwickeln.  

Maut auf der Storebaelt-Brücke

Die Storebaelt-Brücke ist das zweite Brückenbauwerk, für dessen Überquerung eine Maut in Dänemark anfällt. Die Hängebrücke überspannt den Großen Belt auf einer Länge von ca. 18 Kilometern. Mit einer Hauptspannweite von 1,6 km gehört die Konstruktion zu den längsten Hängebrücken weltweit. Die Storebaelt-Brücke verbindet die beiden größten dänischen Ostseeinseln Fünen und Seeland miteinander. Wie bei der Öresundbrücke schwanken die Preise in Euro in Abhängigkeit vom Wechselkurs der europäischen Einheitswährung zur Dänischen Krone. Die Maut ist gestaffelt und richtet sich einerseits nach der Art des Fahrzeugs (Motorrad, Pkw, Wohnmobil) und andererseits nach der Gesamtlänge des Kfz. Analog zur Öresundbrücke gibt es farblich unterschiedlich markierte Fahrbahnen, die auf Barzahlung, Bezahlung mit Kreditkarte und Abbuchung durch Transponder-Nutzung hinweisen.      

Ferienhaus Urlaub in Dänemark

Ferienhäuser in Dänemark mieten

Ferienhäuser in Dänemark mieten

Unsere Top-Ferienhausziele in Dänemark. Entdecken Sie einzigartige Erlebnisse im Ferienhaus an den beliebtesten Orten in ganz Dänemark

Alle Ferienhäuser in Dänemark

Ferienhäuser am Meer

Ferienhäuser am Meer

Reetgedeckte Ferienhäuser

Reetgedeckte Ferienhäuser

Ferienhäuser auf Fünen

Ferienhäuser auf Fünen

Ferienhäuser auf Lolland

Ferienhäuser auf Lolland

Ferienhäuser auf Römö

Ferienhäuser auf Römö

Ferienhäuser auf Seeland

Ferienhäuser auf Seeland

Interessante Beiträge für Ihren Ferienhaus Urlaub in Dänemark:

Einreise nach Dänemark

Einreise nach Dänemark

Die Einreise nach Dänemark erfolgt entweder per Flugzeug auf dem Luftweg, mit der Fähre oder auf dem Landweg. Obwohl das Land Mitglied der EU ist und zu den Unterzeichnern des Schengener Abkommens gehört, werden seit 2016 stichprobenartig Kontrollen an der deutsch-dänischen Grenze durchgeführt.

Klima und Wetter in Dänemark

Klima und Wetter in Dänemark

Dänemark gehört geografisch zu Nordeuropa. Im Süden hat das skandinavische Land eine gemeinsame Grenze mit dem deutschen Bundesland Schleswig-Holstein. Wegen der Lage zwischen Nord- und Ostsee dominieren in Dänemark maritime Einflüsse. Die Sommer sind mäßig warm und die Winter vergleichsweise mild.

Dänisch lernen

Dänisch lernen

Dänisch gehört wie die deutsche Sprache zur Familie der germanischen Sprachen. Der Erlernen der skandinavischen Sprache fällt den meisten Menschen nicht schwer, zumal der Satzbau, mit den Hauptbestandteilen Subjekt-Prädikat-Objekt dem deutschen gleicht.

Beste Reisezeit

Beste Reisezeit

Wandern, Surfen, Baden, Wellness oder Sightseeing – Dänemark empfängt seine Gäste mit vielfältigen Freizeitangeboten. Die beste Reisezeit für einen Ferienhaus Urlaub in dem skandinavischen Land definieren Personen mit unterschiedlichen Interessen ganz individuell.

Urlaub in Süddänemark - Charmante Ferienregion zwischen Nord- und Ostsee

Urlaub in Süddänemark - Charmante Ferienregion zwischen Nord- und Ostsee

Die Urlaubsregion Süddänemark erstreckt sich von den Nordseeinseln Römö und Fanö über die Ferienorte Blavand und Henne Strand bis zur Ostseeküste von Fünen.

Urlaub in Mitteljütland - Seen, Freizeitparks und Ostseestrände

Urlaub in Mitteljütland - Seen, Freizeitparks und Ostseestrände

Mitteljütland ist eine Region im Zentrum des dänischen Festlandes, die Badeurlauber, Naturliebhaber sowie kulturinteressierte Besucher gleichermaßen begeistert.

Urlaub in Nordjütland - Dünen, Strände und charmante Städte

Urlaub in Nordjütland - Dünen, Strände und charmante Städte

Nordjütland empfängt Sie mit einem weiten Horizont. Ganz im Norden Dänemarks, wo sich endlose Dünen hinter breiten Stränden erstrecken, treffen Nord- und Ostsee zusammen.