?>

Wandern in Dänemark

Kilometerlange Sandstrände, dicht bewaldete Nationalparks und hügelige Küstenlandschaften mit wogenden Weizenfeldern und saftig grünen Weiden – Dänemark begeistert mit kontrastreichen Naturlandschaften, die Sie auf Wanderungen in dem skandinavischen Land entdecken.  

Wandern in Dänemark: Inseln, Steilküsten und Nationalparks

Dänemark ist ein flaches Land, das abgesehen von einigen wenigen Hügellandschaften im Osten Jütlands und auf den Ostseeinseln Seeland und Fünen keine nennenswerten Erhebungen hat. Dessen ungeachtet punktet das skandinavische Land mit einer ungeheuer großen landschaftlichen Vielfalt, die Sie im Rahmen von Wanderungen entdecken. Die Küstenlinie an Nord- und Ostsee ist über 7.300 km lang. Herrliche Sandstrände ziehen sich kilometerlang an der Westküste Jütlands, auf Fünen und den dänischen Südseeinseln entlang. Eine Strandwanderung ist zu jeder Jahreszeit Naturgenuss pur, zumal Sie die Ausflüge mit einer Bernsteinsuche verbinden können. Auf Bornholm und in der Jammerbucht wandern Sie auf den Steilküsten entlang, während Sie die dänischen Nationalparks mit einem Mix aus Dünen-, Heide- und Waldgebieten empfangen.  

Wattwandern an der Nordsee

Ein Urlaubserlebnis der besonderen Art ist eine Wattwanderung. Wenn Sie ein Ferienhaus in Dänemark auf den Nordseeinseln Römö oder Fanö bzw. in Südjütland gemietet haben, dürfen Sie sich dieses Naturerlebnis nicht entgehen lassen. Bei Ebbe wandern Sie über den trocken gefallenen Meeresboden, durchwaten einzelne Priele und beobachten Krabben und Babyschollen in kleinen Gezeitentümpeln. Idealerweise schließen Sie sich einer geführten Wattwanderung mit einem ortskundigen Guide an. Die Begleiter kennen die Besonderheiten des Lebensraumes Wattenmeer und wissen genau, wann die Flut einsetzt und die Zeit für eine Rückkehr gekommen ist.  

Europäische Fernwanderwege in Dänemark

Mehrere Fernwanderwege laden in Dänemark zu einer abschnittsweisen Erkundung in einem Ferienhaus Urlaub ein. Mit dem E1 und E6 führen gleich zwei Europäische Fernwanderwege durch das skandinavische Land. Der Europäische Fernwanderweg E1 führt vom Nordkap in Norwegen bis nach Italien. Die 375 Kilometer in Dänemark sind in 16 Etappen unterteilt. Er verläuft mitten durch Jütland von der Ortschaft Grena am Kattegat bis zur deutschen Grenze bei Flensburg. Der E1 durchquert den Nationalpark Mols Bjerge auf der Halbinsel Djursland, der mit seinen fischreichen Binnenseen ein außergewöhnliches Streckenhighlight ist.  

Video: Wandern quer durch Dänemark - 145km von der West- zur Ostküste

Der Europäische Fernwanderweg E6 verläuft von Finnland bis zu den Dardanellen in der Türkei. Er durchquert Dänemark im Ost-West-Richtung und beginnt im Stadtteil Kastrup in der dänischen Hauptstadt Kopenhagen. Der Fernwanderweg führt quer über die Hauptstadtinsel Seeland, weiter über die zweitgrößte dänische Ostseeinsel Fünen bis nach Jütland. Dort biegt der Wanderweg in südliche Richtung ab, um in der Ortschaft Krusau an der deutschen Grenze das dänische Territorium zu verlassen. Sofern Sie ein Ferienhaus in Dänemark auf Fünen, Seeland oder im Osten Jütlands gebucht haben, können Sie den E6 streckenweise erwandern.  

Premium-Wanderrouten in Dänemark

Neben den Europäischen Fernwanderwegen E1 und E6 gibt es eine ganze Reihe von Premium-Wanderrouten in Dänemark. Mit einem Mix aus Kiefernwäldern, Dünenlandschaften und Heidehügeln empfängt Sie der Premium-Wanderweg Tranum-Fosdal in der Jammerbucht. Die Strecke ist elf Kilometer lang und führt immer an der Nordsee entlang. Ein weiterer Premium-Wanderweg ist die „Husby Dünenplantage-Route“ am Nissum Fjord. Der Rundweg führt größtenteils durch zauberhafte Dünenlandschaften an der Nordsee und passiert unter anderem den Badesee Skavemosen. Der sogenannte „Gendarmenpfad“ verläuft im Süden Jütlands und folgt dem Verlauf der deutsch-dänischen Grenze. Auf den Schildern sind Gendarmen in blauen Uniformen zu sehen, die bis in die 1950er Jahre an der Demarkationslinie patrouillierten.  

Pilgerwege in Dänemark

Der Jakobsweg in Spanien ist der wohl bekannteste und meistfrequentierte Pilgerweg Europas. Doch auch Dänemark hat reizvolle Wanderpfade mit einem religiösen Hintergrund zu bieten. Der über 500 km lange Heerweg wurde bereits im Mittelalter von Pilgern benutzt. Er verläuft in Nord-Süd-Richtung in Jütland und beginnt in Viborg. Das Wegende befindet sich in der Kleinstadt Padborg an der deutsch-dänischen Grenze. Wie am Jakobsweg in Spanien gibt es spezielle Herbergen am Wegesrand, wo Pilger preiswert übernachten können. 

Der Dänische Klosterweg ist ein weiterer Pilgerpfad in dem skandinavischen Land. Er verbindet ca. 50 historische Klosterstätten miteinander und bezieht andere Wallfahrtsziele mit ein. Der Pilgerpfad nimmt in Helsingör an der Ostküste der Ostseeinsel Seeland seinen Anfang. Er führt über die Hauptstadt Kopenhagen und die Inseln Lolland, Falster, Langeland und Ærø bis nach Jütland. Das Ende der Strecke befindet sich in Nordjütland in der Stadt Frederikshavn am Kattegat. Alternativ können Sie den Dänischen Klosterweg in Ihrem Ferienhaus Urlaub mit dem Fahrrad erkunden. 

Ferienhaus Urlaub in Dänemark

Ferienhäuser in Dänemark mieten

Ferienhäuser in Dänemark mieten

Unsere Top-Ferienhausziele in Dänemark. Entdecken Sie einzigartige Erlebnisse im Ferienhaus an den beliebtesten Orten in ganz Dänemark

Alle Ferienhäuser in Dänemark

Ferienhäuser am Meer

Ferienhäuser am Meer

Reetgedeckte Ferienhäuser

Reetgedeckte Ferienhäuser

Ferienhäuser auf Fünen

Ferienhäuser auf Fünen

Ferienhäuser auf Lolland

Ferienhäuser auf Lolland

Ferienhäuser auf Römö

Ferienhäuser auf Römö

Ferienhäuser auf Seeland

Ferienhäuser auf Seeland

Interessante Beiträge für Ihren Ferienhaus Urlaub in Dänemark:

Einreise nach Dänemark

Einreise nach Dänemark

Die Einreise nach Dänemark erfolgt entweder per Flugzeug auf dem Luftweg, mit der Fähre oder auf dem Landweg. Obwohl das Land Mitglied der EU ist und zu den Unterzeichnern des Schengener Abkommens gehört, werden seit 2016 stichprobenartig Kontrollen an der deutsch-dänischen Grenze durchgeführt.

Klima und Wetter in Dänemark

Klima und Wetter in Dänemark

Dänemark gehört geografisch zu Nordeuropa. Im Süden hat das skandinavische Land eine gemeinsame Grenze mit dem deutschen Bundesland Schleswig-Holstein. Wegen der Lage zwischen Nord- und Ostsee dominieren in Dänemark maritime Einflüsse. Die Sommer sind mäßig warm und die Winter vergleichsweise mild.

Dänisch lernen

Dänisch lernen

Dänisch gehört wie die deutsche Sprache zur Familie der germanischen Sprachen. Der Erlernen der skandinavischen Sprache fällt den meisten Menschen nicht schwer, zumal der Satzbau, mit den Hauptbestandteilen Subjekt-Prädikat-Objekt dem deutschen gleicht.

Beste Reisezeit

Beste Reisezeit

Wandern, Surfen, Baden, Wellness oder Sightseeing – Dänemark empfängt seine Gäste mit vielfältigen Freizeitangeboten. Die beste Reisezeit für einen Ferienhaus Urlaub in dem skandinavischen Land definieren Personen mit unterschiedlichen Interessen ganz individuell.

Urlaub in Süddänemark - Charmante Ferienregion zwischen Nord- und Ostsee

Urlaub in Süddänemark - Charmante Ferienregion zwischen Nord- und Ostsee

Die Urlaubsregion Süddänemark erstreckt sich von den Nordseeinseln Römö und Fanö über die Ferienorte Blavand und Henne Strand bis zur Ostseeküste von Fünen.

Urlaub in Mitteljütland - Seen, Freizeitparks und Ostseestrände

Urlaub in Mitteljütland - Seen, Freizeitparks und Ostseestrände

Mitteljütland ist eine Region im Zentrum des dänischen Festlandes, die Badeurlauber, Naturliebhaber sowie kulturinteressierte Besucher gleichermaßen begeistert.

Urlaub in Nordjütland - Dünen, Strände und charmante Städte

Urlaub in Nordjütland - Dünen, Strände und charmante Städte

Nordjütland empfängt Sie mit einem weiten Horizont. Ganz im Norden Dänemarks, wo sich endlose Dünen hinter breiten Stränden erstrecken, treffen Nord- und Ostsee zusammen.